Schreiben ist nicht nur eine der grundlegenden Schlüsselqualifikationen in unserer medialen Gesellschaft. Jugendliche eignen sich durch das Schreibenauch ihre eigenen Lebenswelten an. Darüber schreibt Sarah Meyer-Dietrich, Geschäftsführerin des Friedrich-Bödecker-Kreises NRW, in einem Essay in der Juli-Ausgabe des Emscherplayer-Magazins. Hier geht es zum Essay.