Rund 50 Jugendliche aus Dülmen und Umgebung schreiben im Februar einen Roman über Arzneimittelrückstände im Wasser. Wie sie dieses Thema literarisch aufgreifen, beratschlagten Delegierte der fünf teilnehmenden Schulen am 26.1. mit Unterstützung von Herrn Dr. Nafo (Lippeverband), Sascha Pranschke (Werkstattleiter) und Sarah Meyer-Dietrich (Projektleiterin). Infos zum Projekt Spurenstoffe-Krimi gibt es hier.