Eine Woche lang sammelten die deutschen Teilnehmer von "Menschen am Fluss" Eindrücke in Astrachan (Russland). Zurück in Dortmund arbeiteten sie einen Teil des Comics aus, dessen Plot sie gemeinsam mit den russischen Teilnehmern entwickelt hatten. Zeitgleich arbeiteten die russischen Teilnehmer in Astrachan den anderen Teil des Comics aus. Das Gemeinschaftswerk wird 2016 im Klartext Verlag erscheinen.