Sigrid Zeevaert, 1960 in Aachen geboren, studierte nach einjähriger Tätigkeit an einer Montessori-Schule Lehramt für die Primarstufe, als Teil der Abschlussprüfungen entstand hier ihr erstes Jugendbuch, das sofort große Anerkennung fand; seitdem sind neben Rundfunk- und Fernsehbeiträgen vor allem zahlreiche Kinder- und Jugendbücher erschienen, die vielfach übersetzt und ausgezeichnet wurden. „Und ganz besonders Fabian“ wurde für das ZDF verfilmt. Mehrere Kindertheaterstücke wurden erfolgreich auf die Bühne gebracht. Sigrid Zeevaert hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie als freischaffende Autorin in Aachen.

 

Kontaktdaten

Auf der Hüls 32
52080 Aachen
Tel.: 0241/51560622
Mobil: 0160/3433855
sigrid.zeevaert [at] t-online.de
www.sigridzeevaert.de

 

Veröffentlichungen

(Auswahl)

  • Max, mein Bruder, Arena-Verlag 1986
  • Mehr als ein Spiel, DTV 2003
  • Mit & ohne Hotte, Schroedel-Verlag 2006
  • Schön und traurig und alles zugleich, Beltz & Gelberg 2005
  • Josh ist mein Freund, Beltz & Gelberg 2009
  • Wer ich bin, Thienemann-Verlag 2009
  • Tage & Nächte, Thienemann-Verlag 2010
  • Ein Meer voller Sterne, Razamba 2009
  • Weiberkram?, Hase & Igel 2011
  • Oskars geheimer Ferienplan, Gerstenberg 2011
  • Emma ist eben doch ein Glückskind, Thienemann-Verlag, 2017

 

Hinweise

Zu meinen Lesungen gehört das Lesen, Erzählen, Fragen.

Ich biete auch Schreibwerkstätten an.

 

Zielgruppen

Klassenstufen: 1-13

Schultypen: Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium, berufsbildende Schule/Kolleg

 

Themen

Adoleszenz/Pubertät: Wer ich bin; Tage & Nächte

Andere Länder: Tage & Nächte

Behinderung: Josh ist mein Freund, Beltz & Gelberg

Familie/Familienprobleme: Oskars geheimer Ferienplan; Schön und traurig und alles zugleich; Weiberkram?; Mit und ohne Hotte; Max, mein Bruder

Freundschaft: Josh ist mein Freund; Mehr als ein Spiel; Oskars geheimer Ferienplan; Mit & ohne Hotte; Wer ich bin

Fußball: Weiberkram?

Historisches: Tage & Nächte (Nationalsozialismus)

Krieg: Tage & Nächte

Kriminalität/Gewalt: Mehr als ein Spiel

Krankheit/Tod: Max, mein Bruder; Ein Meer voller Sterne; Wer ich bin

Liebe: Weiberkram?; Wer ich bin; Tage & Nächte

Mobbing: Josh ist mein Freund

Merken

Merken