Geboren 1967, Studium der Germanistik, Publizistik, Politikwissenschaft und der Theaterwissenschaften in Münster und Berlin. Mitarbeit beim Bundesverband junger Autorinnen und Autoren e.V., Arbeiten als freier Schriftsteller und Journalist (Deutschlandsender Kultur, Deutschlandradio Berlin, Hessischer Rundfunk). Kurt-Magnus-Preis der ARD 1999, 2. Platz beim Berliner Hörspielfestival 2008.

 

Kontaktdaten

Bandelstrasse 3
45136 Essen
Tel: 069 / 53 05 41 30

Facebook

http://www.heldentot.de/

stefan.sprang[at]hr1.de

 

Veröffentlichungen

  • Boy Meets Girl oder: Die Liebe der hiesigen Menschen im 21. Jahrhundert. Storys, Berlin 2012.
  • Sieben. Kurzgeschichte in: „Druckstellen - Ausgewählte Texte aus dem Zweiten Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb“, hrsg. von Till Beckmann und Kathrin Butt, Essen 2012.
  • Fred Kemper und die Magie des Jazz. Roman, Bottrop 2011.
  • helden: tot. Hörspiel mit Andreas Fröhlich. Regie: Kai Schwind, Mischmut/geophon. Berlin 2007.
  • Die Tochter des schwedischen Fernsehkommissars. Story in: „Wortlaut 07. Flut“, hrsg. von Zita Bereuter und Pamela Russmann, Wien 2007.
  • Veröffentlichungen von Lyrik und Prosa in verschiedenen Literaturzeitschriften

 

Hinweise

Es besteht die Möglichkeit, den Autor für Workshops zum Kreativen Schreibenzu buchen.

Spezielles Angebot: Schreibwerkstatt im Bereich: „Comedy & Gags“

 

Zielgruppen

Klasse 9 bis Oberstufe

Realschule, Gymnasium, berufsbildende Schule/Kolleg

 

Themen

Adolszenz/Pubertät: Passagen aus dem Roman „Fred Kemper und die Magie des Jazz“ über den heranwachsenden Helden und seine Kinder- und Jugendzeit im Ruhrgebiet der 60er Jahre, z.B. erstes Kapitel; Kurzgeschichte: „Als Kanada zu uns kam“ aus „Boy Meets Girl. Oder: Die Liebe der hiesigen Menschen im 21. Jahrhundert.“

Krankheit/Tod: Kurzgeschichte: „Sieben“ aus: Druckstellen: Ausgewählte Texte aus dem Zweiten Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb

Liebe: Durchgehendes Thema im Band: „Boy Meets Girl. Oder: Die Liebe der hiesigen Menschen im 21. Jahrhundert.“